CALIBREDB(1) calibre CALIBREDB(1)

calibredb - calibredb

calibredb Befehl [Optionen] [Argumente]

calibredb ist die Befehlszeilenschnittstelle zur Calibre-Datenbank. Es hat mehrere Unterbefehle, die nachfolgend dokumentiert sind.

calibredb kann verwendet werden, um entweder eine Calibre-Datenbank anzugeben, die durch den Pfad definiert ist, oder einen Calibre-Content Server - der entweder auf dem lokalen Rechner oder über das Internet läuft - zu manipulieren. Sie können einen Calibre- Content Server starten, indem Sie entweder calibre-server verwenden oder im Hauptprogramm von Calibre auf Connect/share  →  Start Content Server klicken. Da calibredb Änderungen an Ihren Calibre-Bibliotheken vornehmen kann, müssen Sie zuerst die Authentifizierung auf dem Server einrichten. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun:

Wenn Sie planen, nur eine Verbindung zu einem Server herzustellen, der auf demselben Computer läuft,

können Sie einfach die Option --enable-local-write des Content Servers verwenden, um jedem Programm, einschließlich calibredb, das auf dem lokalen Computer läuft, Änderungen an Ihren Calibre-Daten zu ermöglichen. Wenn Sie den Server im Hauptprogramm von Calibre ausführen, finden Sie diese Option unter Einstellungen → Über das Netzwerk freigeben → Erweitert.

Wenn Sie den Zugriff über das Internet ermöglichen möchten, sollten Sie

Benutzerkonten auf dem Server einrichten und --username und --password von calibredb verwenden, um ihm den Zugriff zu ermöglichen. Sie können die Benutzerauthentifizierung für calibre-server aktivieren, indem Sie die Option --enable-auth verwenden und --manage-users verwenden, um die Benutzerkonten zu erstellen. Wenn Sie den Server im Hauptprogramm von Calibre ausführen, verwenden Sie Einstellungen → Über das Netzwerk freigeben → Benutzername/Passwort erforderlich.

Um eine Verbindung zu einem laufenden Content Server herzustellen, geben Sie die URL des Servers an die Option --with-library weiter. Weitere Informationen und Beispiele finden Sie in der Dokumentation dieser Option.

  • Globale Optionen
  • list
  • add
HINZUFÜGEN VON ORDNERN
  • remove
  • add_format
  • remove_format
  • show_metadata
  • set_metadata
  • export
  • catalog
EPUB OPTIONEN
  • saved_searches
  • add_custom_column
  • custom_columns
  • remove_custom_column
  • set_custom
  • restore_database
  • check_library
  • list_categories
  • backup_metadata
  • clone
  • embed_metadata
  • search
  • fts_index
  • fts_search

Diesen Hilfetext anzeigen und beenden.
Pfad zur Calibre-Bibliothek. Standardmäßig wird der in den Einstellungen gespeicherte Pfad verwendet. Sie können auch mit einem Calibre-Inhalteserver verbinden, um Aktionen auf Fernbibliotheken anzuwenden. Verwenden Sie hierfür eine URL der Form: http://hostname:port/#bibliothek_id, zum Beispiel http://localhost:8080/#meinebibliothek. bibliothek_id ist die Bibliothekskennung jener Bibliothek, zu der Sie auf dem Inhalteserver verbinden wollen. Um eine Liste aller auf dem Server verfügbaren Bibliothekskennungen zu erhalten, können Sie den Sonderwert "-" verwenden. Für Details zum Einrichten des Zugriffs mittels Inhalteserver siehe https://manual.calibre-ebook.com/de/generated/de/calibredb.html.
Passwort für die Verbindung zu einem Calibre-Inhalteserver. Um das Passwort von der Standardeingabe zu lesen, verwenden Sie den Sonderwert <stdin>. Um das Passwort aus einer Datei zu lesen, verwenden Sie <f:/path/to/file> (d. h. "<f:", gefolgt vom vollständigen Dateipfad und einem abschließenden ">"). Die spitzen Klammern sind erforderlich. Denken Sie daran, diese zu "escapen" oder verwenden Sie Anführungszeichen für Ihre Shell.
Das Zeitlimit in Sekunden, wenn eine Verbindung zu einer Calibre Biblithek über das Netzwerk hergestellt wird. Der Standardwert beträgt zwei Minuten
Benutzername zum Verbinden mit einem Calibre-Inhalteserver
Programmversion anzeigen und beenden

calibredb list [Optionen]

Auflisten der in der Calibre-Datenbank verfügbaren Bücher.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Ergebnisse in aufsteigender Reihenfolge sortieren
Anzuzeigende Felder bei der Auflistung von Büchern in der Datenbank. Sollte eine kommagetrennte Liste von Feldern sein. Verfügbare Felder: author_sort, authors, comments, cover, formats, identifiers, isbn, languages, last_modified, pubdate, publisher, rating, series, series_index, size, tags, template, timestamp, title, uuid Standard: % default. Das Sonderfeld "all" kann für die Auswahl aller Felder verwendet werden. Zusätzlich zu den oben genannten integrierten Feldern sind auch benutzerdefinierte Felder als "*Feldname" verfügbar. Verwenden Sie beispielsweise für ein benutzerdefiniertes Feld "#Bewertung" den Namen "*Bewertung".
Erzeugt die Ausgabe im JSON-Format, welches maschinell besser zu analysieren ist. Bewirkt, dass die Einstellungen für Zeilenbreite und Trennzeichen-Optionen ignoriert werden.
Maximale Anzahl anzuzeigender Ergebnisse. Standard: alle
Maximale Breite einer einzelnen Zeile in der Ausgabe. In der Voreinstellung wird die Bildschirmgröße erkannt.
Der Präfix für alle Dateipfade. Voreinstellung ist der absolute Pfad zum Bibliotheksordner.
Die Ergebnisse durch die Suchanfrage filtern. Für das Format der Suchanfrage sehen Sie sich bitte die Dokumentation, die die Suche betrifft, im Benutzerhandbuch an. Voreinstellung ist, keine Filterung durchzuführen.
Zeichenfolge zur Unterscheidung der Felder. Die Voreinstellung ist ein Leerzeichen.
The field by which to sort the results. You can specify multiple fields by separating them with commas. Available fields: author_sort, authors, comments, cover, formats, identifiers, isbn, languages, last_modified, pubdate, publisher, rating, series, series_index, size, tags, template, timestamp, title, uuid Default: id
The template to run if "template" is in the field list. Default: None
Path to a file containing the template to run if "template" is in the field list. Default: None
Heading for the template column. Default: template. This option is ignored if the option --for-machine is set

calibredb add [Optionen] Datei1 Datei2 Datei3 …

Hinzufügen der angegebenen Dateien als Bücher zur Datenbank. Sie können auch Verzeichnisse angeben - vergleichen Sie hierfür die auf Verzeichnisse bezogenen Optionen unten.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Autor der hinzugefügten Bücher festlegen
Wenn Bücher mit ähnlichen Titeln und Verfassern gefunden werden führe die neuen Formate (Dateien) automatisch mit den vorhandenen Bucheinträgen zusammen. Der Wert "Ignorieren" bedeutet, dass doppelte Formate verworfen werden. Der Wert "Überschreiben" bedeutet doppelte Formate in der Bibliothek werden von neu hinzugefügten Dateien überschrieben. Der Wert "Neuer Eintrag" bedeutet, dass doppelte Formate in einem neuen Bucheintrag gespeichert werden.
Pfad zum Titelbild des hinzugefügten Buches
Füge Bücher zur Datenbank selbst dann hinzu, wenn sie bereits vorhanden sind. Der Vergleich wird basierend auf Buchtiteln und Verfassern durchgeführt. Beachte, dass die --automerge-Option Vorrang hat.
Leeres Buch hinzufügen (ein Buch ohne Formate)
Kennungen für dieses Buch festlegen, z. B. -I asin:XXX -I isbn:YYY
ISBN der hinzugefügten Bücher festlegen
Eine kommagetrennte Liste der Sprachen (obwohl einige Sprachen auch am Namen erkannt werden, verwendet man besser die Sprachcodes der ISO639)
Serien der der hinzugefügten Bücher festlegen
Serien-Nummer der hinzugefügten Bücher festlegen
Schlagwörter des/der hinzugefügten Buches/Bücher festlegen
Titel der hinzugefügten Bücher festlegen

Optionen, um das Hinzufügen von Büchern aus Verzeichnissen zu steuern. Standardmäßig werden nur Dateien mit Dateinamenerweiterungen bekannter eBook-Dateitypen hinzugefügt.

A filename (glob) pattern, files matching this pattern will be added when scanning folders for files, even if they are not of a known e-book file type. Can be specified multiple times for multiple patterns.
A filename (glob) pattern, files matching this pattern will be ignored when scanning folders for files. Can be specified multiple times for multiple patterns. For example: *.pdf will ignore all PDF files
Assume that each folder has only a single logical book and that all files in it are different e-book formats of that book
Verzeichnisse rekursiv verarbeiten

calibredb remove IDs

Entfernen der durch IDs bezeichneten Bücher aus der Datenbank. Die IDs müssen in Form einer kommagetrennten Liste von ID-Nummern angegeben werden (Sie können ID-Nummern mithilfe des Suchbefehls erhalten). Beispielsweise 23,34,57-85 (bei Angabe eines Bereichs ist die letzte Nummer im Bereich nicht enthalten).

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Papierkorb nicht verwenden

calibredb add_format [Optionen] ID eBook_Datei

Hinzufügen des eBooks in eBook_Datei zu den verfügbaren Formaten für das durch die ID bestimmte logische Buch. Sie können die ID durch die Verwendung des Suchbefehls erhalten. Falls das Format bereits existiert, wird es ersetzt, es sei denn, die "Nicht ersetzen"-Option ist ausgewählt.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Füge die Datei als zusätzliche Datendatei zum Buch hinzu, kein E-Book-Format
Ersetzen Sie das Format nicht, falls es schon existiert

calibredb remove_format [Optionen] ID Fmt

Entfernen des Formats Fmt des durch die ID bezeichneten logischen Buches. Sie erhalten die ID durch Verwendung des Suchbefehls. fmt sollte eine Dateinamenerweiterung wie LRF, TXT oder EPUB sein. Falls das logische Buch nicht im angegebenen Format verfügbar ist, passiert gar nichts.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

calibredb show_metadata [Optionen] ID

Anzeigen der in der Calibre-Datenbank gespeicherten Metadaten für das durch die ID bezeichnete Buch. ID ist eine ID-Nummer aus dem Suchbefehl.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Metadaten in OPF-Form (XML) drucken

calibredb set_metadata [options] book_id [/path/to/metadata.opf]

Set the metadata stored in the calibre database for the book identified by book_id from the OPF file metadata.opf. book_id is a book id number from the search command. You can get a quick feel for the OPF format by using the --as-opf switch to the show_metadata command. You can also set the metadata of individual fields with the --field option. If you use the --field option, there is no need to specify an OPF file.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Bereich festlegen. Das Format ist field_name:value, zum Beispiel: --field tags:tag1,tag2. Verwenden Sie --list-fields um eine Liste mit allen Feldnamen zu erhalten. Sie können diese Funktion mehrfach anwenden, um mehrere Felder festzulegen. Hinweis: Für die Sprache muss der ISO639 Sprachcode (z. B. en für Englisch, de für Deutsch, usw.) verwendet werden. Für Kennungen ist die Syntax --field identifiers:isbn:XXXX,doi:YYYYY. Für boolesche Felder (ja/nein) verwenden Sie true und false oder yes und no.
Listet die Metadaten-Feldnamen auf, die mit der --field option (Feldoption ) verwendet werden können

calibredb export [options] ids

Export the books specified by ids (a comma separated list) to the filesystem. The export operation saves all formats of the book, its cover and metadata (in an OPF file). Any extra data files associated with the book are also saved. You can get id numbers from the search command.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Alle Bücher der Datenbank exportieren, die Liste der IDs wird ignoriert.
Have calibre convert all non English characters into English equivalents for the file names. This is useful if saving to a legacy filesystem without full support for Unicode filenames. Die Betätigung dieses Schalters stellt das Verhalten aus.
Normalerweise speichert Calibre das Titelbild in einer separaten Datei zusammen mit den eigentlichen eBook-Dateien. Die Betätigung dieses Schalters stellt das Verhalten aus.
Save any data files associated with the book when saving the book Die Betätigung dieses Schalters stellt das Verhalten aus.
Normalerweise aktualisiert Calibre die Metadaten in den gespeicherten Dateien mit den Metadaten in der Calibre-Bibliothek. Dies verlangsamt das Speichern auf Datenträger. Die Betätigung dieses Schalters stellt das Verhalten aus.
Normalerweise schreibt Calibre die Metadaten in eine separate OPF-Datei zusammen mit den eigentlichen eBook-Dateien. Die Betätigung dieses Schalters stellt das Verhalten aus.
Kommagetrennte Liste der für jedes Buch zu speichernden Formate. Standardmäßig werden alle verfügbaren Formate gespeichert.
Fortschritt melden
Leerzeichen mit Unterstrichen ersetzen.
Alle Bücher in einen einzigen Ordner exportieren
The template to control the filename and folder structure of the saved files. Default is "{author_sort}/{title}/{title} - {authors}" which will save books into a per-author subfolder with filenames containing title and author. Available controls are: {author_sort, authors, id, isbn, languages, last_modified, pubdate, publisher, rating, series, series_index, tags, timestamp, title}
Das Format, in dem Kalenderdaten angezeigt werden sollen. %d - Tag, %b - Monat, %m - Monatsnummer, %Y - Jahr. Standard ist: %b, %Y
Bücher in den angegebenen Ordner exportieren. Vorgabe ist .
Pfade in Kleinbuchstaben umwandeln.

calibredb catalog /path/to/destination.(csv|epub|mobi|xml...) [options]

Export a catalog in format specified by path/to/destination extension. Options control how entries are displayed in the generated catalog output. Note that different catalog formats support different sets of options. To see the different options, specify the name of the output file and then the --help option.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Kommagetrennte Liste der zu katalogisierenden Datenbank-IDs. Wenn angegeben, wird --search ignoriert. Standardeinstellung: alle
Die Ergebnisse durch die Suchanfrage filtern. Für das Format der Suchanfrage sehen Sie sich bitte die Dokumentation, die die Suche betrifft, im Benutzerhandbuch an. Standardeinstellung: keine Filterung
Detaillierte Ausgabeinformation anzeigen. Hilfreich zur Fehlerdiagnose

Titel des erzeugten Katalogs, wie er als Titel in den Metadaten verwendet wird. Standard: "My Books" Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
Querverweise im Abschnitt "Autoren" für Bücher mit unterschiedlichen Autoren erstellen. Standard: "False" Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
Save the output from different stages of the conversion pipeline to the specified folder. Useful if you are unsure at which stage of the conversion process a bug is occurring. Default: 'None' Applies to: AZW3, EPUB, MOBI output formats
Regulärer Ausdruck, der die Schlagwörter beschreibt, die von den Genres ausgeschlossen werden sollen. Standard: "[.+]|^+$" schließt mit "[]" geklammerte Schlagwörter aus, z. B. "[Projekt Gutenberg]", und "+", das Standardschlagwort für gelesene Bücher. Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
Geben Sie die Regeln an, die verwendet werden sollen, um Bücher aus dem generierten Katalog auszuschließen. Das Modell für eine Ausschlussregel ist entweder ('<Regelname>','Tags','<kommagetrennte Tag-Liste>') oder ('<Regelname>','<Benutzerdefinierte Spalte>','<Muster>'). Zum Beispiel: (('Archivierte Bücher','#status','Archiviert'),) wird ein Buch mit dem Wert 'Archived' in der benutzerdefinierten Spalte 'status' ausschließen. Wenn mehrere Regeln festgelegt sind, werden alle angewandt. Standard: "(('Catalogs','Tags','Catalog'),)" Anwendbar auf AZW3, ePub, MOBI-Zielformate
Abschnitt "Autoren" im Katalog einschließen. Standard: "False" Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
Abschnitt "Beschreibungen" im Katalog einschließen. Standard: "False" Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
Abschnitt "Genres" im Katalog einschließen. Standard: "False" Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
Abschnitt "Kürzlich hinzugefügt" im Katalog einschließen. Standard: "False" Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
Abschnitt "Serien" im Katalog einschließen. Standard: "False" Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
Abschnitt "Titel" im Katalog einschließen. Standard: "False" Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
Quellfeld für "Genres"-Abschnitt. Standard: "Schlagwörter" Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
Benutzerdefiniertes Feld, dessen Inhalt als Notiz in den Beschreibungskopf eingefügt wird. Standard: "" Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
#<custom field>:[before|after]:[True|False] specifying: <custom field> Custom field containing notes to merge with comments [before|after] Placement of notes with respect to comments [True|False] - A horizontal rule is inserted between notes and comments Default: '::' Applies to: AZW3, EPUB, MOBI output formats
Festlegen des Ausgabeprofils. In einigen Fällen ist ein Ausgabeprofil erforderlich, um den Katalog für ein Gerät zu optimieren. Zum Beispiel erstellt "kindle" oder "kindle_dx" ein strukturiertes Inhaltsverzeichnis mit Abschnitten und Beiträgen. Standard: "None" Wird angewendet auf: AZW3-, ePub- und MOBI-Zielformate
--prefix-rules
Definiert die Regeln um Präfixe zu verwendeten, welche gelesene Bücher, Wunschlisteneinträge und andere benutzerdefinierte Präfixe hervorheben. Das Modell einer Präfixregel ist ('<Regelname>','<Quellenfeld>','<Muster>','<Präfix>'). Wenn mehrere Regeln definiert wurden, wird der erste passende Regel verwendet. Voreinstellung: "(('Read books','tags','+',''),('Wishlist item','tags','Wishlist','×'))" Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
Verwenden einer benannten Voreinstellung, die mit der Katalogerstellung der Benutzeroberfläche erstellt wurde. Eine Voreinstellung legt alle Einstellungen für die Erstellung eines Katalogs fest. Standard: "None" Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
Größenhinweis (in Inch) für Titelbilder im Katalog. Wertebereich: 1.0 - 2.0 Standard: '1.0' Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate
Ersetzen existierender Titelbilder während der Katalogerzeugung. Standard: 'False' Anwendbar auf: AZW3-, EPUB- und MOBI-Zielformate

calibredb saved_searches [Optionen] (list|add|remove)

Verwalten der in der Calibre-Datenbank gespeicherten Suchen. Falls Sie eine Suche hinzuzufügen, deren Name bereits existiert, so wird die bisherige ersetzt.

Syntax für Hinzufügen ("add"):

calibredb saved_searches add Suchenname Suchausdruck

Syntax für Entfernen ("remove"):

calibredb saved_searches remove Suchenname

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

calibredb add_custom_column [Optionen] Bezeichnung Name Datentyp

Erstellen einer benutzerdefinierten Spalte. Bezeichnung ist der maschinenfreundliche Name der Spalte, und sollte keine Leerzeichen oder Doppelpunkte enthalten. Name ist der anwenderfreundliche Name der Spalte. Datentyp ist einer von : bool, comments, composite, datetime, enumeration, float, int, rating, series, text

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Ein Wörterbuch von Optionen zum Anpassen, wie die Daten in dieser Spalte interpretiert werden. Das ist eine JSON-Zeichenkette. Zum Aufzählen von Spalten verwenden Sie --display"{\ "enum_values\ ":[\ "val1\ ", \ "val2\ "]}" Es gibt einige Optionen, die in der Anzeigevariable enthalten sein können. Diese Optionen nach Art der Spalten sind: Zusammengesetzt – composite: composite_template, composite_sort, make_category,contains_html, use_decorations Datum und Zeit – datetime: date_format Aufzählung – enumeration: enum_values, enum_colors, use_decorations Init, Fluss – int, float: number_format Text – text: is_names, use_decorations Der beste Weg, um gültige Kombinationen zu finden, ist es, eine benutzerdefinierte Spalte des entsprechenden Typs im GUI zu erstellen und dann auf die Sicherung des OPF des Buches zu schauen. (Stellen Sie sicher, dass es ein neues OPF gibt, nachdem die Spalte hinzugefügt wurde.) Sie werden die JSON für die "Anzeige" in der neuen Spalte im OPF sehen.
Diese Spalte speichert Daten ähnlich wie bei Schlagwörtern (z. B. mehrere kommagetrennte Werte). Gilt nur, wenn der Datentyp Text ist.

calibredb custom_columns [Optionen]

Auflisten aller verfügbaren benutzerdefinierten Spalten. Zeigt Spaltenbezeichnungen und IDs an.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Details jeder Spalte anzeigen.

calibredb remove_custom_column [Optionen] Bezeichnung

Entfernen der bezeichneten benutzerdefinierten Spalte. Verfügbare Spalten können durch den Befehl custom_columns angezeigt werden.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Nicht nach einer Bestätigung fragen

calibredb set_custom [Optionen] Spalte ID Wert

Festlegen des Werts einer benutzerdefinierte Spalte für das durch die ID bezeichnete Buch. Sie erhalten eine Liste der IDs mithilfe des Suchbefehls. Sie erhalten eine Liste der Namen von benutzerdefinierten Spalten mithilfe des Befehls custom_columns.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Wenn die Spalte mehrere Werte speichert, sollen die angegebenen Werte zu den bestehenden hinzugefügt werden, anstatt sie zu ersetzen.

calibredb restore_database [options]

Restore this database from the metadata stored in OPF files in each folder of the calibre library. This is useful if your metadata.db file has been corrupted.

WARNING: This command completely regenerates your database. You will lose all saved searches, user categories, plugboards, stored per-book conversion settings, and custom recipes. Restored metadata will only be as accurate as what is found in the OPF files.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Führt die Wiederherstellung tatsächlich durch. Der Befehl wird nicht ausgeführt, wenn diese Option nicht vorhanden ist.

calibredb check_library [Optionen]

Durchführen einiger Überprüfungen des Dateisystems einer Bibliothek. Berichte sind invalid_titles, extra_titles, invalid_authors, extra_authors, missing_formats, extra_formats, extra_files, missing_covers, extra_covers, failed_folders

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Ausgabe als CSV
Kommagetrennte Liste zu ignorierender Erweiterungen. Standardeinstellung: alle
Kommagetrennte Liste zu ignorierender Namen. Standardeinstellung: alle
Kommagetrenne Liste von Berichten. Standardeinstellung: alle
Die Volltextsuchdatenbank aufräumen. Dies kann sehr langsam und arbeitsspeicherlastig sein, je nach Größe der Datenbank.

calibredb list_categories [options]

Produce a report of the category information in the database. The information is the equivalent of what is shown in the Tag browser.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Kommagetrennte Liste von Kategorie-Nachschlagenamen. Standardeinstellung: alle
Ausgabe als CSV
Typ der zu produzierenden CSV-Datei. Auwahl: excel, excel-tab, unix
Nur Anzahl der Einträge in einer Kategorie ausgeben anstelle der Anzahl pro Eintrag in der Kategorie
Maximale Breite einer einzelnen Zeile in der Ausgabe. In der Voreinstellung wird die Bildschirmgröße erkannt.

calibredb backup_metadata [options]

Backup the metadata stored in the database into individual OPF files in each books folder. This normally happens automatically, but you can run this command to force re-generation of the OPF files, with the --all option.

Note that there is normally no need to do this, as the OPF files are backed up automatically, every time metadata is changed.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Normalerweise beachtet dieser Befehl nur Bücher, deren OPF-Dateien nicht mehr aktuell sind. Diese Option führt den Befehl für alle Bücher aus.

calibredb dupliziere Pfad/zur/neuen/Bibliothek

Erstellt eine Kopie der aktuellen Bibliothek. Dies erstellt eine neue, leere Bibliothek mit allen eigenen Spalten, virtulellen Bibliothelen und anderen Einstellungen der aktuellen Bibliothek.

Die geklonte Bibliothek enthält keine Bücher. Wenn Sie eine Kopie mit allen Büchern erstellen möchten, nutzen Sie einfach die Werkzeuge Ihres Dateisystems, um den Bibliotheksordner zu kopieren.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

calibredb embed_metadata [Optionen] Buch_ID

Aktualisieren der in den eigentlichen Buchdateien enthaltenen Metadaten auf Basis der in der Calibre-Bibliothek gespeicherten. Die Metadaten werden normalerweise nur aktualisiert, wenn Dateien aus Calibre exportiert werden. Dieser Befehl ist hilfreich, wenn Dateien an Ort und Stelle aktualisiert werden sollen. Beachten Sie, dass unterschiedliche Formate unterschiedliche Metadaten unterstützen. Sie können den besonderen Wert "all" als Buch_ID verwenden, um die Metadaten aller Bücher zu aktualisieren. Mehrere Bücher können ebenfalls mittels Leerzeichen voneinander getrennter Buch-IDs und mittels Bindestrichen voneinander getrennter ID-Bereiche angegeben werden. Beispiel: calibredb embed_metadata 1 2 10-15 23

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Aktualisiert nur Metadaten in Dateien des angegebenen Formats. Wählen Sie die gewünschten Formate durch Anklicken aus. Standardmäßig werden alle Formate aktualisiert.

calibredb search [options] search expression

Search the library for the specified search term, returning a comma separated list of book ids matching the search expression. The output format is useful to feed into other commands that accept a list of ids as input.

The search expression can be anything from calibre's powerful search query language, for example: calibredb search author:asimov 'title:"i robot"'

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Maximale Anzahl der anzuzeigenden Ergebnisse. Standard ist alle Ergebnisse.

calibredb fts_index [options] enable/disable/status/reindex

Control the Full text search indexing process.

Turns on FTS indexing for this library
Turns off FTS indexing for this library
Shows the current indexing status
Can be used to re-index either particular books or the entire library. To re-index particular books specify the book ids as additional arguments after the reindex command. If no book ids are specified the entire library is re-indexed.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Die Geschwindigkeit der Indizierung. Verwende schnell für schnelles Indizieren unter Verwendung der gesamten Rechnerkapazität und langsam für weniger rechenlastiges Indizieren. Beachte, dass die Geschwindigkeit nach jedem Aufruf auf langsam zurückgesetzt wird.
Warte bis alle Bücher indiziert sind, zeige Indizierungsprozess periodisch

calibredb fts_search [options] search expression

Do a full text search on the entire library or a subset of it.

Wann immer Sie Argumente mit Leerzeichen an calibredb weitergeben, müssen diese Argumente in Anführungsstriche gesetzt werden. Zum Beispiel: "/some path/with spaces"

Only match on exact words not related words. So correction will not match correcting.
Include snippets of the text surrounding each match. Note that this makes searching much slower.
How much of the library must be indexed before searching is allowed, as a percentage. Defaults to 90
The marker used to indicate the end of a matched word inside a snippet
The marker used to indicate the start of a matched word inside a snippet
The format to output the search results in. Either "text" for plain text or "json" for JSON output.
Restrict the searched books, either using a search expression or ids. For example: ids:1,2,3 to restrict by ids or search:tag:foo to restrict to books having the tag foo.

Kovid Goyal

Kovid Goyal

Mai 03, 2024 7.10.0