NUMFMT(1) Dienstprogramme für Benutzer NUMFMT(1)

numfmt - Zahlen in menschenlesbare Zeichenketten konvertieren und umgekehrt

ÜBERSICHT

numfmt [OPTION] … [ZAHL] …

ZAHL(en) neu formatieren; gegebenenfalls aus der Standardeingabe, falls keine angegeben sind.

Die obligatorischen Argumente für Optionen sind für deren Kurz- und Langform gleich.

gibt Warnungen zu ungültigen Eingaben aus.
verwendet X anstelle von Leerraum als Feldtrenner.
ersetzt die Zahlen in den angegebenen Eingabefeldern (Vorgabe=1). Siehe FELDER unten.
verwendet das Gleitkomma-FORMAT im Stil von Printf; siehe FORMAT nachfolgend für Details.
skaliert die Zahlen der Eingabe automatisch anhand der angegebenen EINHEIT; standardmäßig »none«; siehe EINHEIT nachfolgend.
gibt die Einheitengröße der Eingabe an (anstatt der vorgegebenen 1).
gruppiert die Ziffern entsprechend der Locale-Definition, zum Beispiel 1.000.000 (hat in der Locale C/POSIX keinen Effekt).
gibt die ersten N Kopfzeilen (ohne Konvertierung) aus; N ist standardmäßig 1, falls es nicht angegeben ist.
aktiviert den Fehlschlagmodus für ungültige Zahlen: MODUS kann einer der folgenden Modi sein: abort (Abbruch, Vorgabe), fail (Fehlschlag), warn (Warnung), ignore (Ignorieren).
füllt die Ausgabe bis auf N Zeichen auf; ein positives N ergibt eine rechtsbündige Ausrichtung, ein negatives N eine linksbündige Ausrichtung. Die Auffüllung wird ignoriert, wenn die Ausgabe größer als N ist. Standardmäßig wird automatisch aufgefüllt, wenn Leerraum erkannt wird.
verwendet die angegebene Rundungs-METHODE bei der Skalierung. Die METHODE kann Folgendes sein: up (aufrunden), down (abrunden), from-zero (von Null, Vorgabe), towards-zero (nach Null), nearest (nächstliegend).
hängt das SUFFIX an die ausgegebenen Zahlen an und akzeptiert ein optionales SUFFIX in den Zahlen der Eingabe.
skaliert die Zahlen der Ausgabe automatisch anhand der angegebenen EINHEIT; siehe EINHEIT nachfolgend.
gibt die Einheitengröße der Ausgabe an (anstatt der vorgegebenen 1).
Zeilen mit Nullbyte (NUL) trennen, nicht mit Zeilenumbruch
zeigt Hilfeinformationen an und beendet das Programm.
gibt Versionsinformationen aus und beendet das Programm.

nimmt keine automatische Skalierung vor; Suffixe lösen einen Fehler aus.
akzeptiert optional ein Suffix aus ein oder zwei Buchstaben:
1K = 1000, 1Ki = 1024, 1M = 1000000, 1Mi = 1048576,
akzeptiert optional ein Suffix aus einem Buchstaben:
1K = 1000, 1M = 1000000, …
akzeptiert optional ein Suffix aus einem Buchstaben:
1K = 1024, 1M = 1048576, …
iec-i
akzeptiert optional ein Suffix aus zwei Buchstaben:
1Ki = 1024, 1Mi = 1048576, …

N-tes Feld, ab 1 gezählt
N-
vom N-ten Feld bis zum Ende der Zeile
N-M
vom N-ten bis einschließlich M-ten Feld
vom ersten bis einschließlich M-ten Feld
-
alle Felder

Mehrere Feld-/Bereichsangaben können durch Kommata getrennt werden.

FORMAT muss für die Ausgabe eines Fließkomma-Arguments »%f« geeignet sein. Ein optionales Hochkomma (%'f) aktiviert --grouping (sofern es von der aktuellen Locale unterstützt wird). Ein optionaler Wert für die Breite (%10f) füllt die Ausgabe auf. Eine optionale Breite von Null (%010f) füllt die Ausgabe mit Nullen auf. Optionale negative Werte (%-10f) richten die Ausgabe linksbündig aus. Eine optionale Genauigkeitsangabe (%.1f) setzt die durch die Eingabe bestimmte Genauigkeit außer Kraft.

Der Exit-Status ist 0, wenn alle Eingabezahlen erfolgreich konvertiert werden konnten. Standardmäßig stoppt Numfmt beim ersten Konvertierungsfehler mit dem Exit-Status 2. Mit --invalid='fail' wird für jeden Konvertierungsfehler eine Warnung und der Exit-Status 2 ausgegeben. Mit --invalid='warn' wird jeder Konvertierungsfehler diagnostiziert, aber der Exit-Status ist 0. Mit --invalid='ignore' werden Konvertierungsfehler nicht diagnostiziert und der Exit-Status ist 0.

$ numfmt --to=si 1000
-> "1.0K"
$ numfmt --to=iec 2048
-> "2.0K"
$ numfmt --to=iec-i 4096
-> "4.0Ki"
$ echo 1K | numfmt --from=si
-> "1000"
$ echo 1K | numfmt --from=iec
-> "1024"
$ df -B1 | numfmt --header --field 2-4 --to=si
$ ls -l | numfmt --header --field 5 --to=iec
$ ls -lh | numfmt --header --field 5 --from=iec --padding=10
$ ls -lh | numfmt --header --field 5 --from=iec --format %10f

Geschrieben von Assaf Gordon.

Onlinehilfe für GNU coreutils: https://www.gnu.org/software/coreutils/
Melden Sie Fehler in der Übersetzung an das deutschsprachige Team beim GNU Translation Project.

Copyright © 2022 Free Software Foundation, Inc. Lizenz GPLv3+: GNU GPL Version 3 oder neuer.
Dies ist freie Software: Sie können sie verändern und weitergeben. Es gibt KEINE GARANTIE, soweit gesetzlich zulässig.

Die vollständige Dokumentation ist unter https://www.gnu.org/software/coreutils/numfmt
oder lokal mit folgendem Befehl verfügbar: info '(coreutils) numfmt invocation'

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Mailingliste der Übersetzer.

November 2022 GNU coreutils 9.1