getutmp(3) Library Functions Manual getutmp(3)

getutmp, getutmpx - Utmp-Struktur nach Utmpx kopieren und umgekehrt

Standard-C-Bibliothek (libc, -lc)

ÜBERSICHT

#define _GNU_SOURCE             /* Siehe feature_test_macros(7) */
#include <utmpx.h>
void getutmp(const struct utmpx *ux, struct utmp *u);
void getutmpx(const struct utmp *u, struct utmpx *ux);

Die Funktion getutmp() kopiert die Felder der Struktur utmpx, auf die ux zeigt, in die entsprechenden Felder der Struktur utmp, auf die u zeigt. Die Funktion getutmpx() führt die umgekehrte Aktion durch.

Diese Funktionen liefern keinen Wert zurück.

Diese Funktionen wurden in Glibc 2.1.1 hinzugefügt.

Siehe attributes(7) für eine Erläuterung der in diesem Abschnitt verwandten Ausdrücke.

Schnittstelle Attribut Wert
getutmp(), getutmpx() Multithread-Fähigkeit MT-Safe

Diese Funktionen sind in keinem Standard, tauchen aber auf einigen anderen Systemen wie Solaris und NetBSD auch auf.

Diese Funktionen existieren primär zur Kompatibilität mit anderen Systemen, bei denen die Strukturen utmp und utmpx andere Felder enthalten oder die Größe der entsprechenden Felder verschieden ist. Unter Linux enthalten die beiden Strukturen die gleichen Felder und die Felder haben die gleiche Größe.

utmpdump(1), getutent(3), utmp(5)

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Mailingliste der Übersetzer.

15. Dezember 2022 Linux-Handbuchseiten 6.02