catan(3) Library Functions Manual catan(3)

catan, catanf, catanl - komplexer Arkustangents

Mathematik-Bibliothek (libm, -lm)

ÜBERSICHT

#include <complex.h>
double complex catan(double complex z);
float complex catanf(float complex z);
long double complex catanl(long double complex z);

Diese Funktionen berechnen den komplexen Arkustangens von z. Falls y = catan(z), dann z = ctan(y). Der imaginäre Anteil von y wird im Intervall [-pi/2,pi/2] gewählt.

Es gilt:


catan(z) = (clog(1 + i * z) - clog(1 - i * z)) / (2 * i)

Siehe attributes(7) für eine Erläuterung der in diesem Abschnitt verwandten Ausdrücke.

Schnittstelle Attribut Wert
catan(), catanf(), catanl() Multithread-Fähigkeit MT-Safe

C11, POSIX.1-2008.

Glibc 2.1. C99, POSIX.1-2001.

/* Link Sie mit der Option »-lm« */
#include <complex.h>
#include <stdio.h>
#include <stdlib.h>
#include <unistd.h>
int
main(int argc, char *argv[])
{

double complex z, c, f;
double complex i = I;
if (argc != 3) {
fprintf(stderr, "Aufruf: %s <real> <imag>\n", argv[0]);
exit(EXIT_FAILURE);
}
z = atof(argv[1]) + atof(argv[2]) * I;
c = catan(z);
printf("catan() = %6.3f %6.3f*i\n", creal(c), cimag(c));
f = (clog(1 + i * z) - clog(1 - i * z)) / (2 * i);
printf("Formel = %6.3f %6.3f*i\n", creal(f), cimag(f));
exit(EXIT_SUCCESS); }

ccos(3), clog(3), ctan(3), complex(7)

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Mailingliste der Übersetzer.

20. Juli 2023 Linux man-pages 6.05.01