BSTRING(3) Linux-Programmierhandbuch BSTRING(3)

bcmp, bcopy, bzero, memccpy, memchr, memcmp, memcpy, memfrob, memmem, memmove, memset - Byte-Zeichenketten bearbeiten

#include <string.h>
int bcmp(const void *s1, const void *s2, size_t n);
void bcopy(const void *src, void *dest, size_t n);
void bzero(void *s, size_t n);
void *memccpy(void *dest, const void *Quelle, int c, size_t n);
void *memchr(const void *s, int c, size_t n);
int memcmp(const void *s1, const void *s2, size_t n);
void *memcpy(void *dest, const void *Quelle, size_t n);
void *memfrob(void *s, size_t n);
void *memmem(const void *haystack, size_t haystacklen,
             const void *needle, size_t needlelen);
void *memmove(void *dest, const void *Quelle, size_t n);
void *memset(void *s, int c, size_t n);

Die Byte-Zeichenketten-Funktionen arbeiten auf Zeichenketten (Byte-Arrays), die nicht notwendigerweise NULL-terminiert sind. Lesen Sie die individuellen Handbuchseiten für die Beschreibungen der jeweiligen Funktion.

Die Funktionen bcmp(), bcopy() und bzero() sind obsolet. Benutzen Sie stattdessen memcmp(), memcpy() und memset().

bcmp(3), bcopy(3), bzero(3), memccpy(3), memchr(3), memcmp(3), memcpy(3), memfrob(3), memmem(3), memmove(3), memset(3), string(3)

Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 5.11 des Projekts Linux-man-pages. Eine Beschreibung des Projekts, Informationen, wie Fehler gemeldet werden können sowie die aktuelle Version dieser Seite finden sich unter https://www.kernel.org/doc/man-pages/.

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Dr. Tobias Quathamer <toddy@debian.org> und Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Mailingliste der Übersetzer.

22. März 2021