strxfrm(3) Library Functions Manual strxfrm(3)

strxfrm - Zeichenkettenumwandlung

Standard-C-Bibliothek (libc, -lc)

ÜBERSICHT

#include <string.h>
size_t strxfrm(char Ziel[restrict .n], const char Quelle[restrict .n],
               size_t n);

Die Funktion strxfrm() wandelt die Zeichenkette Quelle in eine solche Form um, dass das Ergebnis von strcmp(3) von zwei Zeichenketten, die mit strxfrm() umgewandelt wurden, identisch zum Ergebnis von strcoll(3) mit den zwei Zeichenketten vor ihrer Umwandlung ist. Die ersten n Byte der umgewandelten Zeichenkette werden in Ziel abgelegt. Die Umwandlung basiert auf der aktuellen Locale des Programms für die Kategorie LC_COLLATE (siehe setlocale(3)).

Die Funktion strxfrm() liefert die Anzahl von Bytes zurück, die zur Speicherung der umgewandelten Zeichenkette in Ziel (ohne das abschließende NULL-Byte '\0') benötigt werden. Falls der zurückgelieferte Wert n oder mehr ist, ist der Inhalt von Ziel unbestimmt.

Siehe attributes(7) für eine Erläuterung der in diesem Abschnitt verwandten Ausdrücke.

Schnittstelle Attribut Wert
strxfrm() Multithread-Fähigkeit MT-Safe locale

POSIX.1-2001, POSIX.1-2008, C89, C99, SVr4, 4.3BSD.

bcmp(3), memcmp(3), setlocale(3), strcasecmp(3), strcmp(3), strcoll(3), string(3)

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Mailingliste der Übersetzer.

15. Dezember 2022 Linux-Handbuchseiten 6.02